eCampus

Abschlussfeier 2014 am IHK-BildungsZentrum

Kapital gut angelegt – Abschlussfeier des IHK-BildungsZentrums Südlicher Oberrhein in Lahr

Gute, fundierte Aus- und Weiterbildung des Fachpersonals ist ein wesentlicher und wirtschaftlich bedeutender Standortfaktor von deutschen Unternehmen. Das hat am Freitagabend die feierliche Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen von IHK-Weiterbildungslehrgängen im Sitzungssaal der IHK-Hauptgeschäftsstelle in Lahr deutlich gemacht.

Insgesamt haben 281 Teilnehmerinnen und Teilnehmer berufsbegleitend Qualifikationen in verschiedenen Kategorien erworben. Dazu gehören IHK-Prüfungsvorbereitungslehrgänge, zum Beispiel Technische Betriebswirte, Industriemeister und Personalfachkaufleute, und Zertifikatslehrgänge wie Managementassistentinnen. „Sie haben eine entbehrungsreiche Zeit hinter sich“, sagte der Hauptgeschäftsführer der IHK Südlicher Oberrhein und Geschäftsführer des IHK-BildungsZentrums Südlicher Oberrhein, Andreas Kempff. „Sie mussten auf Freizeit verzichten, das war eine ungeheure Anstrengung“, lobte er die Absolventinnen und Absolventen.

Gleich dreifach könne er jedoch die Teilnehmer der Weiterbildungslehrgänge beglückwünschen, fügte Andreas Kempff hinzu. Sie hätten Motivation, Durchhaltevermögen und „Biss“ unter Beweis gestellt. Das werde sich angesichts des herrschenden Fachkräftemangels als Karrierevorteil erweisen. Die duale Ausbildung und der Praxisbezug deutscher Fachkräfte würden von ausländischen Unternehmen als wichtiger Standortvorteil anerkannt. „Die Unternehmen brauchen Sie“, sagte Geschäftsführer Kempff. Nach neueren Prognosen würden bis zum Jahr 2025 rund 30.000 Fachkräfte fehlen. In Zeiten niedriger Zinsen hätten die Absolventen ihr Kapital gut angelegt:  „Sie haben die sicherste und ertragreichste Investition getätigt“, schloss Andreas Kempff seine Ansprache. „Nach Ihrer erfolgreichen Weiterbildung stehen Sie vor dem nächsten Karriereschritt“, fügte die Leiterin und Prokuristin des IHK-BildungsZentrums Südlicher Oberrhein, Monika Setzler, hinzu. „Das IHK-BildungsZentrum unterstützt Sie gerne mit weiterführenden Angeboten dabei, die neuen Herausforderungen zu meistern.“

Elf Absolventinnen und Absolventen wurden als Beste ihrer Lehrgänge beglückwünscht. Zu diesen gehört auch Rebecca Sester vom Lehrgang Managementassistentin in Offenburg. Die 23-Jährige aus Bottenau arbeitet bei Kristen und Görmann in Renchen im Bereich Präzisionswerkzeuge. „Ich musste in den vergangenen acht Monaten doch auf vieles verzichten“, erklärte Rebecca Sester. Zweimal die Woche über am Abend, und dann noch der eine oder andere Samstag. Am Wochenende war statt Freizeit dann Lernen angesagt. Aber dieser Weiterbildungslehrgang wird für die Absolventin mit der Bestnote kein Endpunkt sein: “ Das war nicht mein letzter Weiterbildungslehrgang.“

Zunächst aber wurden die erzielten Erfolge gefeiert: Die lockere Stimmung beim Buffet war zuvor schon mit kreativen Einlagen des Improvisationstheaters aus Heidelberg „Als wir“ in die passenden Bahnen gelenkt worden. „Jetzt heißt unser Arbeitsauftrag Entspannung pur“, kam es aus den Reihen der Absolventen.