Technik
Technik / Kursdetails

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeit nach DGUV Vorschrift 3


Beginn Fr., 04.10.2019
Ende November 2019
Kursort IHK-BildungsZentrum Offenburg
Zielgruppe Dieser Lehrgang eignet sich für Fachkräfte aus Metallberufen oder vergleichbaren technischen Berufen, insbesondere aus den Fachbereichen Instandhaltung und Montage.
Lernziel Facharbeiter/-innen aus Montage und Instandhaltung brauchen praktische Kenntnisse in der Elektrotechnik, um störungsbedingte Stillstandzeiten zu verhindern und eine Risikoabschätzung bei Unfallgefahren vornehmen zu können.
In diesem Lehrgang werden in enger Zusammenarbeit mit den Betrieben und nach einem mit der Berufsgenossenschaft abgestimmten Konzept Metallfacharbeiter/-innen zu Elektrofachkräften mit festgelegten Tätigkeiten ausgebildet.
Inhalt Theorie I (48 UE)
Grundlagen der Elektrotechnik
- Elektrotechnische Grundlagen
- Grundlagen der Messtechnik
- Schutzmaßnahmen und VDE
- Grundlagen der Wechsel- und Drehstromtechnik

Theorie II (48 UE)
Installations- und Steuerungstechnik
- Grundlagen der Installationstechnik
- Grundlagen der Schütztechnik
- Elektromotoren
- Messübungen zu VDE

Betriebliche Ausbildung (mindestens 30 UE innerhalb von 6 Wochen)
- Individuelle praktische Ausbildung gemäß den festgelegten Tätigkeiten
- Dokumentation der Tätigkeiten
- Arbeitsprobe
Voraussetzungen Auszug aus DGUV Vorschrift 3:
Festgelegte Tätigkeiten sind gleichartige, sich wiederholende Arbeiten an Betriebsmitteln, die vom Unternehmer bzw. von der Unternehmerin in einer Arbeitsanweisung beschrieben sind.
In eigener Fachverantwortung dürfen nur solche festgelegten Tätigkeiten ausgeführt werden, für die die Ausbildung nachgewiesen ist. Diese festgelegten Tätigkeiten dürfen nur in Anlagen mit Nennspannungen bis 1.000 V AC bzw. 1.500 V DC und grundsätzlich nur im freigeschalteten Zustand durchgeführt werden. Unter Spannung sind Fehlersuche und Feststellen der Spannungsfreiheit erlaubt.
Die praktische Ausbildung muss an den in Frage kommenden Betriebsmitteln durchgeführt werden. Die Ausbildung entbindet den Unternehmer/die Unternehmerin nicht von seiner/ihrer Führungsverantwortung. In jedem Fall hat er/sie zu prüfen, ob die in der vorstehend genannten Ausbildung erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten für die festgelegten Tätigkeiten ausreichend sind.
Unterricht Fr: 15:00 - 20:00 Uhr
Sa: 08:00 - 13:00 Uhr / 14:00 Uhr
Kosten 1710,00 €
Kostendetails Rechnung zahlbar nach Erhalt.
(Gemäß § 4 Nr. 22a) UStG umsatzsteuerfrei)

TN ohne Förderung:
Lehrgang inklusive Lehrgangsunterlagen 1.340 €
Erstellen der Arbeitsproben und Fachgespräch 370 €

Dieser Fachkurs kann mit 30%, 50 % oder 70% durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert werden.

TN bis 49 Jahre 30 % Förderung
Lehrgang inklusive Lehrgangsunterlagen 938 €
Erstellen der Arbeitsproben und Fachgespräch 259 €
TN ab 50 Jahre 50 % Förderung
Lehrgang inklusive Lehrgangsunterlagen 670 €
Erstellen der Arbeitsproben und Fachgespräch 185 €
TN ohne Berufsabschluss - 70% Förderung
Lehrgang inklusive Lehrgangsunterlagen 402 €
Erstellen der Arbeitsproben und Fachgespräch 111 €

Grundsätzlich besteht kein Anspruch auf Förderung.

Die Förderbestimmungen sind einzusehen unter www.esf-bw.de.
Dauer 2 Monate
Kursnummer 19BB02
Downloads zum Kurs



IHK-BildungsZentrum
Südlicher Oberrhein GmbH

Am Unteren Mühlbach 34 · 77652 Offenburg
+49 781 9203-0
+49 781 9203-880
info@ihk-bz.de

Standort Freiburg:
 

Schnewlinstraße 11 - 13 · 79098 Freiburg
+49 761 2026-0
+49 761 2026-333
info@ihk-bz.de