Technik
/ Kursdetails

Industrietechniker/-in IHK


Beginn , voraussichtlich 1. Halbjahr 2020 Bei Interesse bitte telefonisch oder per E-Mail bei uns
Ende
Kursort IHK-BildungsZentrum Offenburg
Zielgruppe Fachkräften der Bereiche Metall und Elektrotechnik bietet sich mit der technischen und praxisbezogenen Weiterbildung zum/zur Geprüften Industrietechniker/-in (IHK) die Möglichkeit, anwendungsorientiertes Wissen für Innovations- und Automatisierungsprojekte zu erwerben. Teilnehmer/-innen, die eine mindestens zweijährige Berufspraxis vorweisen können, profitieren auch als Alternative zum Vollzeitstudium von diesem Prüfungsvorbereitungslehrgang.
Lernziel Mit der breit angelegten Weiterbildung zum/zur Geprüften Industrietechniker/-in (IHK) werden die Teilnehmer/-innen in die Lage versetzt, zielgerichtete und verantwortungsvolle Lösungen für technische Problemstellungen zu entwickeln. Der praxisorientierte Unterricht sorgt dafür, dass das theoretische Wissen im Industriebetrieb umgesetzt werden kann.

Der Lehrgang dauert berufsbegleitend 2,5 Jahre, umfasst rund 1.150 Unterrichtseinheiten (UE) und bereitet auf die Prüfung bei der IHK Südlicher Oberrhein vor.
Der erfolgreiche Abschluss dieser IHK-Aufstiegsfortbildung berechtigt zum Studium an einer Hochschule.

Das IHK-BildungsZentrum Südlicher Oberrhein hat ein 4-stufiges Weiterbildungskonzept entwickelt, das Teilnehmer/-innen optimal auf die IHK-Prüfung vorbereitet:

Ausgangspunkt ist ein zweistündiger Einstufungstest, zur Standortbestimmung der Teilnehmer/innen im Bereich Mathe/Physik. Ausgehend von den ermittelten Vorkenntnissen kann bei Interesse ein vorbereitender Zertifikatslehrgang "Naturwissenschaftliche und technische Grundlagen (IHK)" belegt werden.

Der Schwerpunkt liegt im ersten Lehrgangsteil auf den Grundlagen. Technische Mathematik, Physik, Elektrotechnik werden ebenso behandelt wie Betriebswirtschaft, Methodik und Recht. Im Themenblock Technologie und Industrial Engineering gewinnen die Teilnehmer/-innen neben Werkstoffkunde und Materialdisposition mit den Fächern IT-Technik, Industrie 4.0, Prozessautomatisierung einen Überblick über den voranschreitenden Digitalisierungsprozess in der Industrie.

Im zweiten Lehrgangsteil werden umfangreiche praxisbezogene Kenntnisse zu mechatronischen Systemen, zur Fertigungs- und Automatisierungstechnik, wie auch zur Konstruktion und Änderung von Produkten und Betriebsmitteln vermittelt.

Nach Lehrgangsende werden die erworbenen Kompetenzen mittels Durchführung einer Projektarbeit (als Bestandteil der IHK-Prüfung) bewertet.
Auch auf die Bearbeitung dieser Aufgabe, führt der vorbereitende Unterricht gezielt hin.

Der Zertifikatsabschluss "Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach DGUV Vorschrift 3" kann während des Lehrgangs optional zusätzlich erworben werden.
Inhalt 1. Fachrichtungsübergreifende Qualifikationen (510 UE)
1. Betriebswirtschaftliche und Rechtliche Grundlagen, Kommunikation und Methoden
- Methodenkompetenz, Ideenfindung, Ideenbewertung und Problemlösung
- Betriebswirtschaftliche Grundlagen
- Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Produkthaftungsrecht, EU-Maschinenrichtlinien
- Interne und externe Kundenorientierung
- Unternehmenskultur und Umgangsformen
- Globalisierung

2. Mathematik und Naturwissenschaften
- Technische Mathematik
- Physikalische Grundlagen
- Technische Mechanik

3. Technologie und Industrial Engineering
- Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik
- Werkstofftechnologie
- Mess- und Prüftechnik
- Grundlagen der Materialwirtschaft
- Technische Dokumentation und Qualitätssicherung
- Prozessautomatisierung
- Industrielle Informations- und Kommunikationsmedien

2. Anwendungskompetenz Maschinentechnik (640 UE)
1. Angewandte Konstruktion
- Konstruktionselemente
- CAD
- Festigkeitsberechnungen
- Maschinensicherheit
- Energieeffizienz
- Simulationsmethoden

2. Mechatronische Systeme
- Antriebstechnik
- Steuerungstechnik
- Regelungstechnik
- Messsysteme

3. Angewandte Fertigungs- und Automatisierungstechnik
- Fertigungsverfahren
- Fertigungsanlagen
- Robotic
- Inbetriebnahme
- Wartung und Instandhaltung
Voraussetzungen Dem Lehrgang kann der Zertifikatslehrgang "Naturwissenschaftliche und technische Grundlagen (IHK)" vorgeschaltet werden. Die Empfehlung zur Teilnahme am Zertifikatslehrgang ist abhängig von einem Einstufungstest. Individuelle Testtermine auf Anfrage!

(1) Zur Prüfung im Prüfungsteil "Fachrichtungsübergreifende Qualifikationen" ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:
1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten gewerblich-technischen Ausbildungsberuf mit einer vorgeschriebenen Ausbildungszeit von mindestens drei Jahren, der der Fachrichtung Metall oder Elektrotechnik zugeordnet werden kann,
oder
2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten gewerblich-technischen Ausbildungsberuf mit einer vorgeschriebenen Ausbildungszeit von mindestens zwei Jahren, der der Fachrichtung Metall oder Elektrotechnik zugeordnet werden kann, und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis,
oder
3. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis,
4. den Erwerb von mindestens 60 ECTS-Punkten in einem Hochschulstudium mit technischem Schwerpunkt und eine mindestens zweijährige Berufspraxis,
oder
5. eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

(2) Zum Prüfungsteil "Anwendungskompetenz Maschinentechnik" ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:
1. das Ablegen des Prüfungsteils "Fachrichtungsübergreifende Qualifikationen", das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und
2. im in Absatz 1 Nummer 1 genannten Fall ein Jahr Berufspraxis, in den in Absatz 1 Nummer 2 bis 5 genannten Fällen jeweils mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis.

(3) Zum Prüfungsteil "Projektarbeit und projektarbeitsbezogenes Fachgespräch" ist zuzulassen, wer den erfolgreichen Abschluss der Prüfungsteile nach Absatz 1 und 2, der nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, nachweist.
Kosten 0,00 €
Dauer 2,5 Jahre
Kursnummer 20AA4201

Bei Interesse bitte telefonisch oder per E-Mail bei uns melden


IHK-BildungsZentrum
Südlicher Oberrhein GmbH

Am Unteren Mühlbach 34 · 77652 Offenburg
+49 781 9203-0
+49 781 9203-880
info@ihk-bz.de

Standort Freiburg:
 

Schnewlinstraße 11 - 13 · 79098 Freiburg
+49 761 2026-0
+49 761 2026-333
info@ihk-bz.de